Dritter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Sehr geehrte Interessierte am Dritten Gleichstellungsbericht,

wir bereiten derzeit einen neuen regelmäßigen Newsletter zum Dritten Gleichstellungsbericht vor. Dieser wird Ihnen mit Übergabe des Gutachtens an das Kabinett und der damit einhergehenden Stellungnahme der Bundesregierung erstmals zugehen. Damit erhalten Sie dann monatlich einen kompakten Einblick in die Themen des Gleichstellungsberichts und alle weiteren Entwicklungen.

Aktuell möchten wir jedoch die Chance nicht verpassen, Ihnen die Expertise Covid-19, Gender und Digitalisierung von Dr. Nicole Shepard vorzustellen. Die Expertise wurde von der Sachverständigenkommission für den Dritten Gleichstellungsbericht in Auftrag gegeben, um die aktuellen, durch Covid-19 bedingten Veränderungen im Bereich Gleichstellung und Digitalisierung in den Blick zunehmen.

Neue Expertise veröffentlicht

Dr. Nicole Shephard analysiert die Themenfelder des Gutachtens an der Schnittstelle zwischen Covid-19, Gender und Digitalisierung aus einer intersektionalen Perspektive und informiert über blinde Flecken der Pandemie. Dazu führte sie zwischen Januar und Februar 2021 eine Literaturrecherche durch. Neben dem wachsenden Bestand an wissenschaftlichen Veröffentlichungen berücksichtigte sie dabei auch graue Literatur und Medienberichte.

Die Expertise zeigt, dass Schnittstellen zwischen Covid-19, Gender und Digitalisierung in der Forschung und im öffentlichen Diskurs bislang selten thematisiert werden. Obwohl Covid-19 die erste Pandemie der digitalisierten Gesellschaft ist, stehen interdisziplinäre wissenschaftliche Arbeiten, die das Zusammenspiel der drei Aspekte beleuchten, größtenteils noch aus.

Die Expertise können Sie auf unserer Website runterladen.

Aktuelles

Außerdem weisen wir Sie auf eine neue Rubrik auf der Homepage des Dritten Gleichstellungsberichts hin. Unter „Aktuelles“ finden Sie von nun an die Reaktionen zum Gutachten. Hier sind die stichhaltigsten Pressemeldungen, Artikel und Rückmeldungen aus Zivilgesellschaft, Politik und Medien zum Gutachten gesammelt. So nimmt z.B. der deutsche Juristinnenbund auf die Empfehlungen des Gutachtens zur Bekämpfung digitaler Gewalt Bezug. Auch die Gesellschaft für Informatik hat eine Stellungnahme zum Gutachten veröffentlicht.

Die Sachverständigen und die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle haben das Gutachten in den vergangenen Monaten bereits vielfach vorgestellt. Sie können sich gern mit entsprechenden Anfragen für Vorträge per Mail an uns wenden.

 

Wir freuen uns darauf, dass wir Sie bald mit weiteren Neuigkeiten und Überraschungen auf dem Laufenden halten können und wünschen bis dahin alles Gute.

 

Ihre Geschäftsstelle Dritter Gleichstellungsbericht

Geschäftsstelle Dritter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung
Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V.

Postfach 50 01 51,
D-60391 Frankfurt a. M.

Website: dritter-gleichstellungsbericht.de

Twitter: @gleichgerecht

Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik – Gemeinnütziger e. V.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen, können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen