Dr. Andrea Knaut

Andrea Knaut

Informatikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ihre Schwerpunktthemen liegen im Bereich Informatik und Gesellschaft. Sie setzt sich kritisch und technisch fundiert mit Hype-Themen der Informatik wie etwa Künstlicher Intelligenz oder biometrischer Überwachung und ihren Gleichstellung gefährdenden Potentialen auseinander. In der Gesellschaft für Informatik (GI) brachte sie in den letzten zwei Jahren das mobile Bildungsprojekt Turing-Bus als Projektleiterin ins Rollen. Sie ist Sprecherin der Fachgruppe „Internet und Gesellschaft“ bei der GI sowie Mitglied im Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung.

 

Ausgewählte Publikationen:

  • Knaut, Andrea (2017): Fehler von Fingerabdruckerkennungssystemen im Kontext. Begreifbare Vermittlung der Fehler einer biometrischen Kontrolltechnologie. Dissertation. Humboldt-Universität zu Berlin.

  • Knaut, Andrea; Pohle, Jörg (2015): Die dunkle Seite der Macht. In: LOG IN, Heft 180, S. 28-35.

  • Knaut, Andrea (2014): Kontrollpolitische Automatisierung der Personenidentifizierung an den Grenzen. In: Ulrich Richtmeyer (Hrsg.): PhantomGesichter. Zur Sicherheit und Unsicherheit im biometrischen Überwachungsbild. Schriftenreihe des IKKM Weimar (Bd. 18), Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, Juni 2014, S. 55-72.